Kategorie:

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. v. Kategorien: ,

LO 200H

Richtfeuerlaterne, bis 18 NM

Das LO 200H-Signal ist für die Verwendung als Richtfeuer mit großer Reichweite, als Einfahrtssignal oder als Verkehrssignal für Schleusen konzipiert, wenn eine große Reichweite und hohe Sichtbarkeit erforderlich sind. Dank der hohen Lichtausbeute kann dieses Licht auch bei Anwendungen eingesetzt werden, die eine Sichtbarkeit bei Tag erfordern.

Das Laternengehäuse bildet einen soliden, einteiligen Kühlkörper für die Hochleistungs-LEDs, der das bestmögliche Wärmemanagement bietet und eine lange Lebensdauer gewährleistet.

  • Leistungsstarke Richtfeuerlaterne mit Hochleistungs-LEDs
  • Horizontaler und vertikaler Streuwinkel von 8° (FWHM)
  • Integrierter Sonnenschutz zum Schutz des Objektivs vor Schmutz und zur Verbesserung des Kontrasts
  • Integrierte 3-Achsen-Ausrichtung des Trägers für eine einfache Installation
  • Vollständig wasserdichtes Aluminiumgehäuse mit PTFE-Entlüftung
  • Sichtweite bis zu 18 NM (Tc = 0,74)
  • Standard-IALA-Farben Rot, Grün, Weiß und Gelb
  • Verfügt über einen integrierten LED-Treiber, jedoch keinen Flasher oder eine Fotozelle
  • Für zusätzliche Funktionen kann die SABIK LHC-Einheit angeschlossen werden
  • Wird mit einem säurebeständigen Stahlmontagefuß geliefert

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtigste technische Daten
Durchmesser Linsenoptik/mechanischer Durchmesser200 mm
Linsenmaterial Linsenmaterial aus hochwertigem, UV-beständigem Polykarbonat
LichtquelleHochleistungs-LED
Streuwinkel (horizontal und vertikal)8° @ 50 % (± 1°) der Achslichtstärke (FWHM)
15° @ 10% (± 2°) der Achslichtstärke (FWHM)
LebensdauerMehr als 10 Jahre
Gewicht10 kg
Temperaturbereich-40°…+60°C
Versorgungsspannung20 - 30 VDC
Energieverbrauch 50 Watt
Schutzgrad gegen Eindringen IP 68 Eintauchen
Optische Leistung
Maximale Intensität bei Festlicht
50.000 cd70.000 cd100.000 cd50.000 cd

Hinweis: Spitzenintensität gemäß IALA abhängig vom Standort.